Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Tronix Mac & Mobile Repair Service

Geschäftszentrale

Leibnizgasse 8/1-4
1100 Wien, Österreich
Telefon: 01/890 87 77
E-Mail: office@tronix.at

Öffnungszeiten:

Mo-Do: 09:00 – 19:00
Fr: 09:00 – 12:00 & 15:00 – 19:00
Sa: 09:00 – 18:00

 
Bei der Bezeichnung Tronix, ist die Firma „Tronix Mac & Mobile Repair Service“ gemeint.
 

1) Allgemeines

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote, Lieferungen, Geschäftsbeziehungen und sonstige Leistungen von Tronix. Maßgeblich ist die jeweilige zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung dieser Geschäftsbedingungen. Abweichungen bedürfen unserer expliziten schriftlichen Zustimmung. Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien. Die Vertrags- und Geschäftssprache ist deutsch.
 

2) Preise und Zahlungsbedinungen

Sofern nicht anders angegeben, handelt es sich bei den in der Tronix Geschäftszentrale angegebenen Preisen um Endpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben. Alle Preise in der Tronix Geschäftszentrale in Wien 1100, verstehen sich des Weiteren inklusive ausreichender und fachgerechter Verpackung und zuzüglich eventueller Nachnahmekosten.

Die Verrechnung erfolgt in € (EURO).
Dem Kunden stehen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

Barzahlung
Nachnahme
Vorkasse (Überweisung)

Bei einem Auftrag gegen Vorauszahlung erfolgt der Versand erst nach vollständigem Geldeingang bei Tronix, die Zahlung ist sofort nach Vertragsabschluss (Auftragsbestätigung) fällig. Bei einer Lieferung in Länder außerhalb von Österreich können zusätzlich Steuern, Zölle und/oder Kosten anfallen, die nicht in den Preisen berücksichtigt sind. Der Auftraggeber hat diese zusätzlich anfallenden Kosten zu tragen.
 

3) Reparaturdienstleistungen

Tronix übernimmt keine Haftung für Datenverluste jeglicher Art während der Reparatur, Überprüfung oder Wartung sowie daraus resultierende Folgeschäden, sofern diese Schäden nicht fahrlässig von Tronix oder dieser zurechenbaren Personen (Erfüllungsgehilfen) verursacht wurden. Der Kunde ist verpflichtet, vor Übergabe des Gerätes an Tronix für eine ordnungsgemäße Sicherung seiner Daten Sorge zu tragen.

Reparaturen, die 6 Monate nach Fertigstellung nicht abgeholt werden, werden seitens Tronix fachgerecht entsorgt oder zur weiteren Verwertung verwendet. Entstandene Einlagerungskosten sowie offene Reparaturkosten werden seitens Tronix in Rechnung gestellt.
 

4) Lieferung und Transportschäden

Die Lieferung der Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung von Tronix angegebene Lieferanschrift maßgeblich.

Bei Selbstabholung informiert Tronix den Kunden zunächst per E-Mail darüber, dass die von ihm in Auftrag gegebene Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt dieser E-Mail kann der Kunde die Ware innerhalb der Geschäftszeiten in der Tronix Geschäftszentrale, Leibnizgasse 8, 1100 Wien abholen (Öffnungszeiten: Mo-Do: 09:00 – 19:00 Uhr, Fr: 09:00 – 12:00 & 15:00 – 19:00, Sa: 09:00 – 18:00).

Sind in einem Auftrag Waren mit unterschiedlicher Verfügbarkeit enthalten, erfolgt der Versand erst, wenn sämtliche Produkte des Auftrags verfügbar sind. Die Lieferung erfolgt ausnahmslos aus der Tronix Geschäftszentrale in 1100 Wien an die vom Kunden mitgeteilte Lieferanschrift. Für die Lieferung ist Tronix die Wahl eines geeigneten Frachtführers freigestellt.

Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an Tronix zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass Tronix ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

Soweit eine Lieferung an den Kunden nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware nicht durch die Eingangstür, Haustür oder den Treppenaufgang des Bestellers passt, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Anlieferungsversuch.

Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), ist Tronix nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware in der Geschäftszentrale einzulagern, wofür Tronix eine Lagergebühr von 0,5 % des Bruttorechnungsbetrages pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellt. Gleichzeitig ist Tronix berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

Tronix behält sich das Recht vor, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von Tronix zu vertreten ist und dieser mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat. Tronix wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert und falls kein gleichwertiger oder besserer Ersatz angeboten werden kann, die Gegenleistung unverzüglich erstattet.

Beim Versand der Ware geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine unsererseits vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.

5) Lieferfrist

Zur Leistungsausführung ist Tronix erst dann verpflichtet, sobald der Kunde all seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist, insbesondere alle technischen und vertraglichen Einzelheiten, Vorarbeiten und Vorbereitungsmaßnahmen erfüllt hat. Tronix ist berechtigt, die vereinbarten Termine und Lieferfristen um bis zu einer Woche zu überschreiten. Erst nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten.
 

6) Mahn- und Inkassospesen

Der Vertragspartner (Kunde) verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die dem Gläubiger entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen, wobei er sich im speziellen verpflichtet, maximal die Vergütungen des eingeschalteten Inkassoinstitutes zu ersetzen. Sofern der Gläubiger das Mahnwesen selbst betreibt, verpflichtet sich der Schuldner, pro erfolgter Mahnung einen Betrag von Euro 10,- sowie für die Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im Mahnwesen pro Halbjahr einen Betrag von Euro 10,- zu bezahlen.
 

7) Adressänderungen

Der Kunde ist verpflichtet, Tronix Änderungen seiner Wohn- bzw. Geschäftsadresse bekannt zu geben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekannt gegebene Adresse gesendet werden.
 

8) Hersteller Vor-Ort-Service

Vor-Ort-Service-Deklarationen sind Zusagen der Hersteller bzw. der Lieferanten. In diesem Fall ist die beanstandete Ware nicht bei Tronix zu reklamieren oder an Tronix zu retournieren. Diese Leistungen werden ausschließlich vom jeweiligen Hersteller selbst auf dessen Kosten und Risiko durchgeführt.
 

9) Werkverträge

Für über den gewöhnlichen Handel mit Waren hinausgehende Leistungen, insbesondere Dienstleitungen und sonstige Arbeiten seitens Tronix, ebenso auch Werkverträge gelten folgenden zusätzlichen Bestimmungen:

Tronix verpflichtet sich, Anlagen nur nach dem Stand der Technik zusammenzustellen bzw. in Betrieb zu nehmen und haftet für die richtige Auswahl der Komponenten. Tronix haftet aber nicht für jene Mängel, die dadurch entstehen, dass die Anlagen unsachgemäß verwendet werden, insbesondere dann, wenn durch den Kunden eigenmächtig oder mittels Auftrags an Dritte Veränderungen an der installierten Anlage vorgenommen wurden. Besondere Gewährleistung bei Mängeln infolge von Werkaufträgen sind grundsätzlich die Bestimmungen des ABGB anzuwenden und ist zunächst grundsätzlich eine Verbesserung/Reparatur vorzunehmen.
 

10) Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen der gegenständlichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen nicht. Die Parteien werden sich für diesen Fall um eine Regelung bemühen, die der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich und ihrer Intention nach am nächsten kommt. Tronix ist berechtigt, Verpflichtungen teilweise oder ganz durch Subunternehmer erbringen zu lassen.
 

11) Wiederruf

Als Kunde im Sinne des § 1 Abs 1 Z 2 KSchG, hat dieser das Recht binnen vierzehn Tagen und ohne Angabe von Gründen deinen Vertrag mit uns zu widerrufen.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, musst du uns, Tronix Mac & Mobile Repair Service, Leibnizgasse 8, 1100 Wien, E-Mail: office@tronix.at, mittels einer eindeutigen Erklärung über deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Frist reicht es, dass uns die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Frist gesendet wird. Die Ware ist derart zurückzustellen, dass keine Minderung des gemeinen Wertes der Leistung damit verbunden ist (Bitte Originalverpackung verwenden). Wurde die erhaltene Ware während mehrerer Tage mehrere Stunden lang in Betrieb genommen, Schäden verursacht oder die Originalverpackung vorzeitig entsorgt wird ein Benützungsentgelt und ein Ausgleich für die Wertminderung verrechnet. Bei Dienstleistungen, mit deren Ausführung vereinbarungsgemäß innerhalb von 7 Werktagen ab Vertragsabschluss begonnen wird, ist ein Rücktritt nicht möglich.
 

12) Datenschutzerklärung

Alle Informationen zur Datenschutzerklärung DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) finden Sie hier!

 
Stand 12.11.2017